Wale und Delfine in Nova Scotia

Wer träumt nicht einmal davon, Walen oder Delfinen sehr nahe zu kommen und diese Meeresgiganten aus nächster Nähe zu bewundern? Ist dies nicht eine emotionale und dynamische Begegnung und eine unvergessliche Erfahrung?! Hier, vor der Küste Nova Scotias, kann man dieses Erlebnis hautnah erleben. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sei es von dem eigenen Boot, Segelschiff oder auch geplante, sogenannte „Whalewatching“-Touren an Bord eines Zodiacs.

Es ist immer wieder unglaublich zu sehen, wie diese tonnenschweren Säugetiere mit großer Grazie durch das Wasser gleiten. Wale und Delfine sind hochintelligente, sensible und sehr soziale Tiere, welche mit großem Respekt behandelt werden sollten.
Bei uns kann man verschiedene Arten von Walen beobachten, darunter Zwergwale, Pilotwale, Buckelwale, Schweinswale und mit etwas Glück, kann man auch Blauwalen oder Orkawalen begegnen. Delfine kann man, vor allem beim Wassersport, direkt neben dem Motorboot oder dem Jetski beobachten. Sie springen oft auch gern in den Wellen unseres Bootes. Selbstverständlich können wir diese beeindruckenden Meerestiere auch oft im Sommer vom Ufer aus sehen, einige Minuten die Zeit vergessen und das einzigartige
Naturschauspiel genießen. Die beste Zeit für die Walbeobachtung ist von Juli bis September, da dann die Wale zahlreich vor Ort sind. Direkt am Canso Causeway (die Verbindung vom Festland zu Cape Breton Island) bietet sich oftmals ein toller Anblick im Sommer, wenn Delfine in die Bucht ziehen und nach den Makrelen jagen.

Im Jahre 1993 ist auch „Wilma“, ein Belugawal, zu uns in die Chedabucto Bay geschwommen und hat dort für einige Sommer den Fischern und Touristen viel Freude bereitet, vor allem den Kindern aus der Gegend – und „Wilma“ wurde zu einer echten Berühmtheit. Seit dem Winter 1999 hat man „Wilma“ leider nicht mehr gesehen, aber ihre Geschichte wurde in einem Buch (A Whale on Her Own: The True Story of Wilma the Beluga von Brian Skerry) festgehalten. Auch wegen der Geschichte „Wilmas“, wurde Nova Scotia
Ende 2019 als Schutzgebiet für “pensionierte” Belugawale, die aus Unterhaltungsparks und Aquarien kommen, ausgewiesen. Das „Whale Sanctuary Project“ wird in Port Hilford aufgebaut und soll bis Ende 2021 die Wale empfangen können, worauf sich die ganze Gemeinde von Guysborough und Umgebung bereits freut, da es auch ein Besucherzentrum, Naturlehrpfade und natürlich Beobachtungspunkte geben wird.

whalesanctuaryproject.org

Angeln auf Cape Breton (Nova Scotia/Kanada)EMILY SCHMIDT’S EIGENE, KLEINE WAL-GESCHICHTE:

Der Wal im grauen Meer mit dem grauen Hasen schwimmen mit dem grünem Käfer. Mit dem blauen Ball spielen sie und lassen ihn in die Luft fliegen. Der graue Fisch der isst alle Bäume und der blaue Wal ist ganz traurig darüber. Und da kommt ein böses Monster und ein grauer Hase und fressen alle was glitzert weg. Und was ein Fisch frisst ist eine Gans und die Hornisse hat den Max gestohlen.